Fürst Gruppe - Dienstleistungen mit Herz und Verstand

Fürst Gruppe - Unternehmen



Die Fürst Gruppe ist Mitglied der metropol-region-nuernberg

Die Fürst Gruppe nimmt teil am Pilotprojekt work-life-competence

Die Fürst Gruppe nimmt teil am Pilotprojekt work-life-competence


Familie und Freizeit Familie und Freizeit


Familie und Freizeit Die Fürst Gruppe nimmt teil am Projekt total E-Quality



Fuerst - Geschäftsführende Gesellschafterin - Christine Bruchmann

Fürst Gruppe

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

herzlichen Dank für Ihr kreatives und innovatives Engagement bei unserem Ideenwettbewerb 2014.

Wieder sind zahlreiche Ideen bei uns eingegangen. In unserem bewährten Auswahlverfahren wurden alle Vorschläge gesichtet, auf Umsetzbarkeit geprüft sowie ihr Verbesserungspotential beurteilt und bewertet.

Unser Platz 1 und Gewinner einer Wochenendflugreise im Wert von € 1000,- ist Jose Guillermo Schäfer, Reinigungskraft in unser Niederlassung Weiden.

An seinem Arbeitsplatz werden aktuell noch 2 Reinigungsmaschinen verwendet: eine Bodenpoliermaschine sowie ein Nass- und Trockensauger. In seiner detaillierten Ausarbeitung berechnete Herr Schäfer eine Zeitverkürzung von 25 Minuten, wenn zukünftig nur der Sauger für den gesamten Arbeitsbereich verwendet wird. So kann dieser mit dem 6-fachen an benötigtem Reinigungsmittel befüllt werden und das häufige, aufwendige Wiederauffüllen der Bodenpoliermaschine entfällt. Dies wird möglich durch Anbringung einer von Herrn Schäfer entworfenen Skala, die man in das Innere des Nass-Trockensaugers klebt. Diese Änderung spart der Reinigungskraft Zeit und dem Unternehmen die Anschaffungs- und Wartungskosten einer Bodenpoliermaschine.

Wir freuen uns auf die Umsetzung dieser und aller anderen „Siegerideen“ und sind schon gespannt auf Ihre Vorschläge bei unserem nächsten Ideenwettbewerb.

Ihre Christine Bruchmann
Geschäftsführende Gesellschafterin

(von rechts nach links: Die Geschäftsführer Christine Bruchmann (rechts) und Peter Weiß (links) gratulieren dem Erstplatzierten des Ideenwettbewerbes 2014 Jose Guillermo Schäfer (Mitte)