Fürst Gruppe / 30.06.2020

Mund-Nase-Bedeckungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wie schützen wir uns?

Der Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat in der aktuellen Situation oberste Priorität. Aus diesem Grund beschloss die Geschäftsleitung der Fürst Gruppe vor einigen Wochen dazu, alle Kolleginnen und Kollegen mit jeweils zwei Mund-Nase-Bedeckungen auszustatten

Egal, ob beim Einkaufen, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder immer häufiger auch am Arbeitsplatz: Mund-Nase-Bedeckungen sind aktuell aus dem öffentlichen Leben nicht mehr wegzudenken. Einige tragen Einweg-Masken, viele verwenden einen Schal oder ein Tuch. Dennoch geht der Trend immer mehr zu waschbaren Stoffmasken. Die Fürst Gruppe greift diesen Trend nun ebenfalls auf.
In erster Linie müssen wir unsere Reinigungskräfte und Arbeitskräfte im Sicherheitsdienst schützen, beispielsweise durch spezielle Schutzkleidung und entsprechende Schutzmasken. Mit der Einführung der allgemeinen Maskenpflicht entschied die Geschäftsleitung dann, auch die kaufmännischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit adäquaten Mund-Nase-Bedeckungen auszustatten. Darüber hinaus verfügt die Fürst Gruppe über eine Vielzahl an staatlich geprüften Desinfektoren sowie eine hauseigene Hygienefachkraft. Wir gewährleisten so die größtmögliche Sicherheit im Unternehmen und bei Kunden.

Fürsorge und Nachhaltigkeit

Und wie kommen diese Mund-Nase-Bedeckungen bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an? “Die Resonanz war durchweg gut,” freut sich Christine Bruchmann, Geschäftsführende Gesellschafterin der Fürst Gruppe. “Viele finden es schön, dass sich Fürst um die Menschen kümmert, die bei uns arbeiten. 
Neben der Fürsorgepflicht waren aber auch ökologische Gründe für die Entscheidung verantwortlich,“ erklärt Christine Bruchmann. „Es war uns sehr wichtig, dass die Mund-Nase-Bedeckungen waschbar und somit nachhaltig sind.“

Das Schöne mit dem Nützlichen verbinden

Die Kirsche auf der Torte ist dabei das Design der Mund-Nase-Bedeckungen. In den Farben des Corporate Designs gehalten sind sie nicht nur ein Schutz, sondern auch ein modisches Statement. Auch deshalb startete die Fürst Gruppe eine firmenweite Fotoaktion, bei der alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Selfie von sich mit ihrer persönlichen Fürst-Maske einsenden können. “Die Menge an Fotos zeigt, dass dieser Schutz nicht nur angenommen, sondern auch gern getragen wird,” freut sich Christine Bruchmann.
Andere schützen steht eben jedem gut. 

Beitrag Teilen