Fürst Gruppe beim Azubi-Speed-Dating 2019

Jobs mit Aussicht

Seit Jahren treffen sich beim Azubi-Speed-Dating auf dem Nürnberger Volksfest Unternehmen und Bewerber zum wahrscheinlich kürzesten Bewerbungsgespräch der Welt. Die Gespräche finden jedoch nicht wie gewöhnlich in einem Besprechungsraum statt, sondern in den Gondeln des Riesenrads.

Auf dem Nürnberger Volksfest findet man alles, was das Herz begehrt: Musikalische Veranstaltungen, kulinarische Köstlichkeiten und natürlich abenteuerliche Fahrgeschäfte. Und an einem Tag im Jahr sogar den neuen Traumberuf! Denn beim Azubi-Speed-Dating im Riesenrad auf dem Volksfestplatz können sich Unternehmen und Bewerber einander präsentieren und in kurzen Interviews vorstellen. 

Diese Chance nutzten am Freitag, den 06. September insgesamt elf Interessierte, die der Fürst Gruppe an diesem Tag einen Besuch abstatteten. In kurzen Interviews, die im Schnitt etwa 5-7 Minuten dauerten, konnten sie sich über die Firma informieren und sich gleichzeitig als interessante Kandidaten für eine Ausbildung präsentieren. CDO Markus Zwingel und Personalreferentin Caroline Jäger waren an diesem Tag Ansprechpartner für die potenziellen Bewerber und luden die Interessierten einzeln in die Fürst-Gondel ein. Jennifer Fahnenstiel aus dem Personalbüro kümmerte sich derweil um die Interessenten vor dem Riesenrad und gab Auskunft zur Ausbildung bei Fürst und zum Bewerbungsprozess. Auch Melvin Pirner, Auszubildender im Bereich Büromanagement und derzeit in der Marketingabteilung tätig, unterstützte das Projektteam an diesem Tag und berichtete den Interessierten aus erster Hand von seiner Ausbildung. 

In die Gondel, fertig, los! 

Eine davon war Alisa Rykhina. Trotz Höhenangst wagte die 17-Jährige den Schritt ins Riesenrad, um sich über eine mögliche Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement zu informieren. „Für mich war es eine völlig neue Erfahrung! Das Gespräch lief aber zum Glück richtig gut, ich bin froh, dass ich dabei war“, erzählte Alisa im Anschluss an ihr Bewerbungsgespräch. 

Sichtlich glücklich war auch Shamsi Hajar, als er aus der Gondel zurück auf festen Boden kletterte. Der 25-Jährige erfuhr durch das Jobcenter von der Veranstaltung im Riesenrad. Da er sich ebenfalls für eine Ausbildung im Bereich des Büromanagements interessiert, sagte er direkt zu. „Die Fahrt in der Gondel hat Spaß gemacht und auch aus beruflicher Sicht war es definitiv kein Fehler, heute herzukommen“, fasst der Ausbildungssuchende zusammen. 

Seit der Veranstaltung sind bereits zwei Bewerbungen im Personalbüro eingegangen. Das ist auch die Motivation der Fürst Gruppe, im nächsten Jahr wieder am Azubi-Speed-Dating teilzunehmen. „Es ist ein tolles Event, das zudem kostenlos für Bewerber ist. Wenn wir bei Veranstaltungen wie dieser immer wieder Präsenz zeigen und auf diese Weise jedes Mal zwei bis drei gute Auszubildende bekommen, ist das für uns ein voller Erfolg!“, freute sich Caroline Jäger. 

Zur Veranstaltung 

Das Azubi-Speed-Dating im Riesenrad wird vom Süddeutschen Verband reisender Schausteller und Handelsleute e.V organisiert. Unterstützt werden sie von den Wirtschaftsjunioren, der IHK und dem Jobcenter. Bei der Veranstaltung informieren regionale Unternehmen über Berufe und freie Ausbildungsplätze und stellen sich potenziellen Bewerbern vor. 

Im Vordergrund steht die Persönlichkeit der Bewerber, von denen sich die Unternehmen in entspannter Atmosphäre überzeugen können. Grundsätzlich können sich Interessierte im Vorfeld für die Gespräche anmelden, zusätzlich besteht für Kurzentschlossene die Möglichkeit, auch spontan auf dem Volksfestplatz vorbeizukommen. 

Beitrag Teilen

Tags