Aktives und soziales Engagement der Fürst Gruppe

Fürst engagiert sich erneut in der Henry-Dunant-Grundschule

Der dritte Corporate Volunteering Day der Fürst Gruppe war ein voller Erfolg. „Es war ein wunderbarer Tag. Es ist ein gutes Gefühl, sich sozial engagieren und den Schulkindern mit der eigenen Arbeit etwas Gutes tun zu dürfen“, so das einhellige Fazit der Fürst Mitarbeiter. Auch Prodromos Tsalikidis war von der Aktion begeistert: „Ich habe es genossen, etwas kreativ schaffen zu können. Und wenn man weiß, wie glücklich die Kinder darüber sind, gibt mir das sehr viel“, sagte der Fürst Mitarbeiter.

Der Corporate Volunteering Day fand bereits zum zweiten Mal in der Henry-Dunant-Grundschule in Nürnberg statt. Nachdem letztes Jahr bereits die Gänge im Dschungel-Flair strahlten, wollte die Fürst Gruppe dieses Jahr an das erfolgreiche Projekt anknüpfen und auch die sanitären Anlagen verschönern. Putzige Äffchen und farbenfrohe Pflanzen sollten auf den Toilettentüren, an der Wand sowie an der Decke angebracht werden. Eine echte Herausforderung, die allen aber großen Spaß machte.

Doch bevor sich die Fürst Mitarbeiter mit Pinsel, Farbe und Bohrer an die Arbeit machten, sangen Mädchen und Jungen der Grundschule ein selbstkomponiertes Lied zur Begrüßung mit dem Titel: „Wir sind alle froh, dass die Fürst Gruppe wieder da ist“, da schossen einigen Fürst-Leuten die Tränen in die Augen. Aber anschließend machten sich alle fröhlich an das Werk, der Elternbeirat der Grundschule unterstützte die Aktion mit selbstgebackenem Kuchen, Brezen und Brötchen.

Schulleiterin Sandra Havel freute sich sehr, dass die Fürst Gruppe erneut zu dieser Aktion in die Henry-Dunant-Schule gekommen war. „Es ist so schön, dass das alle freiwillig machen. Wir haben hier eine wunderbare Grundstimmung“, sagte sie. Die Schulleiterin betonte, wie wichtig die Förderung des ehrenamtlichen Engagements von Unternehmen für Einrichtungen wie ihrer Schule sei. „Es ist sehr bewegend, wenn man die Reaktionen der Kinder sieht. Sie sind wirklich dankbar“, sagte sie. Sie sei froh, dass dieser Tag zustande gekommen sei“, sagte sie. Havel hatte sich im Vorfeld sehr für die Aktion eingesetzt. Sie hatte dieses Projekt beim Zentrum für aktive Bürger eingereicht und genehmigt bekommen. 

Auch Christine Bruchmann, Geschäftsführende Gesellschafterin der Fürst Gruppe, freute sich über die Aktion und bemalte zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fleißig die sanitären Einrichtungen. Sie danke allen, die zu dem Corporate Volunteering Day erschienen seien. Für sie sei der freiwillige Aspekt sehr wichtig, sagte sie: „Es ist wirklich beeindruckend, wie hochmotiviert alle sind!“ Die 58-Jährige betonte: „Wir engagieren uns nicht nur für unser Geschäftsmodell. Wir wissen, dass wir Teil unserer Gesellschaft sind, der wir etwas schulden und zurückgeben möchten. Die Kinder danken es uns!“ 

Beitrag Teilen

Tags