Corporate Volunteering Day 2017- Aktives Engagement der Fürst Gruppe

Fürst Gruppe: „Aktives soziales und gesellschaftliches Engagement für die Region“

Mit diesem Leitbild engagiert sich die Fürst Gruppe in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport, mit Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsprävention und Chancengleichheit, dem Einsatz umweltfreundlicher Konzepte über die gesetzlichen Vorgaben hinaus und der Unterstützung sozialer und karitativer Projekte. Ehrenamtliches Engagement ist für eine funktionierende Gesellschaft unerlässlich. Daher engagieren wir uns auch ehrenamtlich und organisieren gemeinsam mit dem Verein „Türen Öffnen“, vom Nürnberger Zentrum Aktiver Bürger, jedes Jahr ein Projekt bei dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freiwillig helfen können.

An unserem „Corporate Volunteering Day“ 2016 unterstützen wir den Klabautermann e.V. bei ihrer Arbeit. Der Verein ist dem Südklinikum Nürnberg angeschlossen und betreut und begleitet chronisch kranke Kinder und ihre Familien in der Region Mittelfranken. Bei perfektem Ausflugswetter verbrachten wir mit den Geschwisterkindern betroffener Familien einen Tag im Abenteuerpark Betzenstein. Nachdem sich bei diesem Projekt ausschließlich Frauen engagiert haben, konnten wir dieses Jahr mit einem handwerklich ausgerichteten Konzept erfolgreich auch unsere Männer aktivieren. 

Als Dienstleister im Bereich Sauberkeit wissen wir wie wichtig ein sauberes und ansprechendes Arbeitsumfeld ist. Nicht nur für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, sondern auch für Schülerinnen und Schüler. Daher fiel unsere Wahl auf das Projekt einen 50 m² langen Gang der Henry-Dunant-Grundschule zu verschönern, um den Kindern eine  attraktivere Umgebung zu bieten und damit für noch mehr Motivation beim Lernen zu sorgen.

Nach einem tollen Empfang durch den Schulchor gingen 18 Helfer ans Sägen, Malen und Gestalten. Mit viel Kreativität und Spaß bei der Arbeit verwandelte sich der Gang schnell zu einem Dschungel gemäß des Projektmottos „Die Affen sind los“. Ein nachhaltiges Teamerlebnis bei dem es neben konzentriertem Arbeiten auch viel zu lachen gab. Das beeindruckende Ergebnis wurde von Partnern und Familien begutachtet und bei einem gemeinsamen Abendessen gefeiert. Vielen Dank an Alle, die sich freiwillig engagiert haben. Wir wünschen den Schülern und Lehrern viel Freude beim Laufen durch ihren „Dschungelweg“.